Werbung: Volksbank Rhein-Ruhr
ASK24 GmbH
Caritascentrum Marienhof
Arnold Multimediacentrum GmbH
Schule gut - Nachhilfe
Radio Buchloh
Team Wärmeservice GmbH
Meik ter Haar
SWB
Dr. Domagala

Der Speldorfer Nikolaus war wieder unterwegs

Rund 170 Stiefel wurden durch fleißige Helfer befüllt.

auf der Suche nach ihren Stiefeln wieder in die Schaufenster der teilnehmenden IGS-Betriebe. Der Speldorfer Nikolaus hatte aufgerufen, ihm die Stiefel der Kinder zukommen zu lassen und überaus viele sind diesem Aufruf gefolgt.

Auch in diesem Jahr hatte der Speldorfer Nikolaus mit ca. 170 Stiefeln wieder so einiges zu tun. Gut, dass er mit Dino Hammacher von der Polizei Mülheim und Andrea Fleck vom Speldorfer Reisebüro fleißige Helfer zur Seite hatte. Diese nahmen die Stiefel in Empfang und sorgten dafür, dass der Nikolaus die frischgeputzten Stiefel auch zu Gesicht bekam, um diese zu befüllen. Insbesondere durch den Stand der Polizei auf dem Depotvorplatz, war in diesem Jahr das Abgeben der Stiefel für viele Kinder schon ein Highlight. Wann sonst hat man schon die Möglichkeit, sich in einen VW-Bus der Polizei zu setzen und die „rote Kelle” zu schwingen.

Weitere Freiwillige halfen dann beim Befüllen der Stiefel und kümmerten sich für den Nikolaus darum, dass die Stiefel auch den Weg in die Schaufenster fanden.

Die Interessengemeinschaft Speldorf bedankt sich an dieser Stelle bei allen, die dafür gesorgt haben, dass die Nikolausstiefel-Aktion wieder ein voller Erfolg war.

Das größte Dankeschön war allerdings, in die vielen leuchtenden und glücklichen Augen der Kinder blicken zu können. Ganze Kindergruppen zogen ab dem 6. Dezember durch Speldorf, um gemeinsam in den Schaufenstern die richtigen Stiefel auszumachen.

Schön, dass diese mittlerweile fast traditionelle Nikolausstiefel-Aktion der Interessengemeinschaft so guten Anklang findet.

Als kleines Dankeschön für ihren stetigen Einsatz, durften auch Feuerwehr und Polizei in diesem Jahr einen Stiefel abgeben. Die befüllten Stiefel mit den Nummern 110 und 112 wurden persönlich von Dennis Weiler, dem ersten Vorsitzenden der IGS, in der Broicher Feuerwehrwache übergeben.