Werbung: Volksbank Rhein-Ruhr
ASK24 GmbH
Caritascentrum Marienhof
Arnold Multimediacentrum GmbH
Schule gut - Nachhilfe
Radio Buchloh
Team Wärmeservice GmbH
Meik ter Haar
SWB
Dr. Domagala

Aktuelles 18. Januar 2019

Alle Jahre wieder… (kommt der Festtagsspeck)

Wie jedes Jahr, wollten wir standhaft bleiben… aber es war so gesellig, so gemütlich, so lecker, so süffig. Rundum, es war eigentlich das Paradies auf Erden.
Diese Zeit war richtig schön. Süßigkeiten, Alkohol, üppiges Speisen, wenig Bewegung gehörten zum Tagesablauf.

Jedoch mit der Weihnachtsdekoration soll jetzt bitte auch der Speck von Hüften und Bauch schnellstens wieder verschwinden.
Das geht leider nicht so schnell, ist aber auch nicht so schwierig wie man es sich vorstellt.

Models sind nicht unser Maßstab, Hollywood nicht unser Ziel!

Am besten wir machen den Schnitt schnell. Übersäuerung ist das Thema. Unsere Entgiftungsorgane Leber, Niere, Lunge, Darm hatten zu viel zu tun. Säuren, die nicht ausgeschieden werden, muss unser Körper neutralisieren. Es kommt unter anderem zu Wassereinlagerungen, Übergewicht und Gelenkproblemen. Haut, Haare, Beweglichkeit, Gemüt, alles muss wieder in Schwung kommen.

Eine ausgewogene basische Ernährung mit viel Gemüse, Obst, ausreichend Flüssigkeit wie Kräutertees oder Wasser sind nun wichtig.
Fertigprodukte, süße Getränke, Süßigkeiten, Knabbereien, Kuchen, Alkohol, zu viel Kaffee, Brot aus Weizenmehl stehen, wenn überhaupt, auf dem Speiseplan ganz unten.
Fleisch und Wurstwaren sollten mit Bedacht ausgesucht beim Metzger des Vertrauens gekauft werden.
Ein täglicher Spaziergang tut jedem gut und ist für die Durchblutung, Beweglichkeit und Stimmung ideal. Auch wenn man keinen Hund besitzt, kann man mal bei schlechtem Wetter eine kleine Runde spazieren gehen.

Entspannung und Auszeiten sind ebenfalls sehr wichtig zur Regeneration.

Basische Bäder, z.B. mit basisch-mineralischen Körperpflegesalzen von P. Jentschura – sei es als Fuß- oder Vollbad – helfen dabei, Säuren und Schadstoffe über die Haut auszuscheiden und zu entspannen. Hier ist der pH-Wert von 7,5 - 8,5 entscheidend.

Es ist faszinierend, wie die „Fabrik Körper“ wieder schnell regeneriert, wenn man nur wenige Dinge beherzigt. Nach ein paar Tagen verliert man dann sogar den Heißhunger und fühlt, wie der Elan wieder da ist …der Frühling kann kommen, wie alle Jahre wieder.

Schöps Dich fit!

Ihre Franziska Schöps

Blötter Weg 196, 45478 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208 / 30 78 166
www.naturheilpraxis-schoeps.de