Werbung: Volksbank Rhein-Ruhr
ASK24 GmbH
Caritascentrum Marienhof
Arnold Multimediacentrum GmbH
Schule gut - Nachhilfe
Radio Buchloh
Team Wärmeservice GmbH
Meik ter Haar
SWB
Dr. Domagala

Aktuelles 15. November 2018

Marokko…

ein Land wie 1001 Nacht im Orient - das Tor zu Afrika

Man muss es erlebt haben, das quirlige Leben in Marokko. Feuerschlucker, Schlangenbeschwörer, Geschichtenerzähler, alles das findet man zwischen vielen Garküchen auf dem Platz Jemaa el Fan. Besonders die Abendstimmung auf diesem Platz ist einzigartig.
Alle paar Meter erklingt Trommelmusik, Fackeljongleure zeigen ihr Können, Geschichtenerzähler ziehen Dutzende von Zuhörern in ihren Bann und Frauen mit Kopftüchern, Schleiern oder im Minirock verkaufen ihre Waren und daneben spielen Männer Geschicklichkeitsspiele.

Kurz erklärt, es flackert, wuselt und lärmt und man fühlt sich zurückversetzt wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Tausende von Menschen erleben diese unbeschreibliche Stimmung jeden Abend auf diesem schönen Platz.

Und dann das Essen an den Garküchen, es werden Schnecken, Suppen, Kebabs und ganze Hammelköpfe über dem Feuer gebraten.Verkaufswagen bieten frisch gepressten Orangensaft an und das erstaunliche ist, es ist überall viel zu tun.

Man kann es verstehen, warum der Djemaa el Fan ins immaterielle UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde, denn dieser Platz allein ist schon eine Reise wert.

Dann geht es ab in die Souks, hier zu schauen und zu staunen macht selbst Shopping-Muffeln Freude. Orientalische Handwerkskunst überall, handgefertigte Woll- und Seidenteppiche, Silberschmuck, Gewürze, die zu kunstvollen Pyramiden geformt wurden, Arganöl, Holzkunstwerke, gefärbte Garne und traumhafte Tücher in den schönsten Farben. Zwischen den schmalen Gängen drängeln sich Moped-Fahrer, meist zu dritt auf einem Fahrzeug, durch.

Nach den Souks sollte man auf einer Terrasse über den Dächern von Marrakesch eine Pause machen und den besten Minztee genießen oder die Spezialität Tajine Gericht mal probieren. In den Berbertöpfen schmoren die Marokkaner Gemüse, mit Lamm oder Fisch direkt über dem Feuer oder im Ofen - delikat.

Aber auch außerhalb der Stadtmauer gibt es einiges zu entdecken. Bei dem Besuch einer Gerberei fühlt man sich um Jahre zurückversetzt. Es ist unbeschreiblich, wie die Marokkaner die Arbeit bewältigen und den Geruch kann man nur durch einen Strauß Minze unter der Nase erträglich machen.

Sehenswert ist auch die schöne schattige Anlage Jardin Majorelle, die vom Modedesigner Yves Saint Laurent kunstvoll gestaltet wurde.Bambus, Papyrus, Kakteen, Seerosen und ein kobaltblaues Berbermuseum findet man unter anderem in diesem wunderschönen Garten.

Aber nicht nur Marrakesch ist sehenswert, Marokko hat auch noch viele historische Städte, lange Sandstrände, spektakuläre Gebirgszüge und die Sahara.

Bei der Fahrt von einen Ort zum anderen trifft man viele Eselskarren, die die Einheimischen an ihr Ziel bringen. Autos sind noch Mangelware und auf den Straßen ist der Verkehr überschaubar.

Mit seinem üppigen Reichtum an landschaftlichen und kulturhistorischen Schönheiten gehört Marokko zu den faszinierendsten Reiseländern der Welt.

Mittelmeer und Atlantik, Abendland, Afrika und Orient bilden hier eine bunte Welt von großer Faszination.

Ich freue mich, Ihnen über dieses schöne Reiseziel mehr zu berichten und 2019 werde ich eine Gruppenreise nach Marokko begleiten - der Orient ruft. Haben Sie Lust, in diese bunte und magische Welt des Orients mit mir einzutauchen?

Ihre Andrea Fleck

Speldorfer Reisebüro
Duisburger Straße 277
45478 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 0208 589600