Werbung: Volksbank Rhein-Ruhr
ASK24 GmbH
Caritascentrum Marienhof
Arnold Multimediacentrum GmbH
Schule gut - Nachhilfe
Radio Buchloh
Team Wärmeservice GmbH
Meik ter Haar
SWB
Dr. Domagala

Aktuelles 15. März 2018

Am Raffelberg kann nach Insolvenz weiter Tennis gespielt werden.

Nachdem es im Sommer bei dem traditionsreichen Mülheimer Tennisverein MTC Rot-Weiß Raffelberg zur Insolvenz gekommen ist, können tennisbegeisterte Sportler in Speldorf aufatmen:

Dem neu gegründeten TC Raffelberg Mülheim e.V. ist es gelungen, einen Pachtvertrag mit dem Insolvenzverwalter über die Nutzung des Tennisareals samt Tennishalle zu schließen und somit dem Tennissport am Raffelberg auch zukünftig eine Chance zu geben.

Zahlreiche ehemalige Mitglieder des insolventen MTC sind dem neuen Verein bereits beigetreten und können nach den ersten 6 Monaten einigermaßen optimistisch in die Zukunft blicken:
Der Vorstand des neu gegründeten TC Raffelberg Mülheim ist eine komplette Neubesetzung unter Führung von Dr. Benjamin Engelke und Bernt Lepper. „In der Vergangenheit wurden zahlreiche Fehler gemacht, die es gilt , in der Zukunft nicht zu wiederholen“, so der neue 1. Vorsitzende Dr. Engelke.
„Vor allem im kaufmännischen Bereich zeigen sich Potentiale, die der Verein in Zukunft sehr effektiv nutzen wird“, wie der 2. Vorsitzende ausführt.

Nach dem Schock der Insolvenz des alten MTC Rot-Weiß Raffelberg hat der Vorstand des neu gegründeten Vereines schonungslos analysiert, was zur Insolvenz geführt hat und kommt nun zu dem Schluss: „Wir haben das Potential, auch langfristig einen Tennisclub auf solider Finanzbasis am Raffelberg zu erhalten und werden auch weiterhin konsequent an dieser Aufgabe arbeiten.“ In der kommenden Sommersaison wird der TC Raffelberg jedenfalls mit zahlreichen Mannschaften in die Medensaison starten und somit an die langjährige Tennistradition am Raffelberg anknüpfen.