Werbung: Volksbank Rhein-Ruhr
ASK24 GmbH
Caritascentrum Marienhof
Arnold Multimediacentrum GmbH
Schule gut - Nachhilfe
Radio Buchloh
Team Wärmeservice GmbH
Meik ter Haar
SWB
Dr. Domagala

Aktuelles 11. Januar 2018

Der kleine IGS-Jahresrückblick

Ein Jahr ist nun schon wieder vorüber und es ist Zeit kurz zurück zu blicken, was sich in dem letzten Jahr in Speldorf so getan hat.

Langweilig war es auf jeden Fall nicht. Der im November 2016 neu gewählte Vorstand startete direkt mit einer Rundfunk-Kampagne in das neue Jahr. Nun konnten sich alle Mülheimer einmal erklären lassen, warum es sich lohnt in Speldorf shoppen zu gehen.

Unter dem Motto „Starker Verein – starke Partner” haben Anfang des Jahres der VfB Speldorf und die Interessengemeinschaft Speldorf beschlossen, enger zusammen zu arbeiten. Ein Produkt dieser Zusammenarbeit kann in Form eines drei-mal-drei Meter großen Schildes im Eingangsbereich der Sportanlage an der Saarner Straße 326 begutachtet werden. Des Weiteren sponsern die Mitglieder der IGS zu jedem Heimspieltag drei Präsentkörbe, welche in der Halbzeitpause über die Nummern der Eintrittskarten verlost werden.

Um sich auch adäquat auf den geplanten Veranstaltungen für 2017 präsentieren zu können, hat die Interessengemeinschaft Speldorf einen neuen Pavillon, sowie ein neues Roll-Up-Display angeschafft. Dieser kam dann auch bei dem zum ersten Mal im Mai bei dem „Fest der Begegnung” rund um die Katharinen-Schule zum Einsatz.

Ebenfalls im Mai fand dann im Raffelberger Hof der „Frühlingsempfang der Interessengemeinschaft Speldorf” statt. An dem bis dahin wärmsten Tag des Frühlings, waren rund 40 Personen der Einladung der IGS gefolgt und nutzen die Gelegenheit, sich über den Stand der Dinge in Speldorf zu informieren. Der Bezirksbürgermeister Herman-Josef Hüßelbeck übermittelte Grußworte der Stadt und hob die langjährige gute Zusammenarbeit mit der IGS hervor. Der als Gastredner geladene Jürgen Schnitzmeyer, Geschäftführer der Mülheim und Business GmbH, hielt im Anschluss daran einen kurzen Vortrag über die Chancen und das Potential Speldorfs.

Sportlich weiter ging es dann im Juni. Natürlich ließ es sich die Interessengemeinschaft Speldorf nicht nehmen, am ersten Mülheimer Firmenlauf dabei zu sein. Doch nicht nur auf, sondern auch neben der Strecke war die interessengemeinschadft vertreten. Am IGS-Pavillon konnten die Läufer, nach ihrem Einsatz, ihre Energiespeicher mit leckeren IGS-Pralinen wieder auffüllen. Selbstverständlich wurde das Publikum ebenso mit „Energie” versorgt.

Als Nächstes hieß es dann „Geburtstag feiern”. Die Speldorfer Filiale lud anlässlich des 175. Firmenjubiläums der Sparkasse Mülheim an der Ruhr, zu einem Tag der offenen Türe ein. Die Interessengemeinschaft sorgte an diesem Tag für Sekt und kleine Häppchen. Doch auch für den Spaßfaktor hatte die IGS etwas mitgebracht. Eine Fotobox mit allerlei lustigen Accessoires, Perücken, Brillen usw., sorgte dafür, dass man ein etwas anderes Erinnerungsfoto mit nach Hause nehmen konnte.

Danach kam der Pavillon der IGS auf der Rennbahn Raffelberg zum Einsatz. Bei dem „Volmer-Betonwerk”-Renntag an Fronleichnam, führte die Interessengemeinschaft wieder den beliebten „Hutwettbewerb” durch. Eine mehrköpfige Jury mit Organisatorin Andrea Fleck an der Spitze war auf dem Rennbahngelände unterwegs um fast 100 Kandidatinnen und Kandidaten zu fotografieren und zu bewerten.

Um Speldorfer Firmen, Persönlichkeiten und Bürger näher zusammen zu bringen und deren gegenseitigen Ideen- sowie Gedankenaustauch zu fördern, wurde der Speldorfer Mittag ins Leben gerufen. Bereits sechs mal kamen so durchschnittlich 40 Personen in wechselnden Restaurants (Landhaus Sassenhof, Raffelberger Hof, Mölleckens Altes Zollhaus, Gastronomie des Golfclub Raffelberg, La Diva) zusammen um einen informativen Nachmittag zu verleben. Ebenfalls in diesem Sinne wurde dann auch der Speldorfer Abend durchgeführt. Zu diesem Ereignis konnten nicht nur der Oberbürgermeister und das Team des VfB Speldorf als Ehrengäste gewonnen werden – rund 100 Personen nahmen an diesem Event im Landhaus Sassenhof teil (mehr dazu in dieser Ausgabe des Blickpunkts).

Weiter ging es mit dem Sommerfest der IGS auf dem Hof der Galerie Peichert und der Tischlerei Rehmann. Neben leckeren Weinen und anderen Getränken, sorgten Köstlichkeiten vom Grill für das leibliche Wohl der Anwesenden. Das besondere Highlight – im wahrsten Sinne des Wortes – waren mit Sicherheit die auf dem Gelände verteilten Lichtobjekte der Galerie Peichert. Die Atmosphäre war angenehm, die Stimmung gut, so verwundert es nicht, dass dieses Sommerfest bis spät in die Nacht ging.

„Inklusion in Speldorf” war das große Thema am Tag der offenen Tür des VBGS (Verein für Bewegungsförderung und Gesundheitssport). Natürlich war die IGS auch hier mit ihrem Pavillon vertreten und sorgte für schön geschminkte Prinzessinen und Piraten.

Im November hieß es dann wieder „Lichter an”. In diesem Jahr traf man sich zum „Speldorfer Lichterfest” auf dem Depotvorplatz, um bei leckeren Reibekuchen und wärmenden Glühwein, die Weihnachtsbeleuchtung entlang der Duisburger Straße in Betrieb zu nehmen. Musikalisch durch einen Posaunenchor begleitet, konnte man sich so schon einmal in eine vorweihnachtliche Stimmung versetzen lassen.

Festlich ging es dann auch direkt weiter. Wie schon in den Vorjahren waren alle Kinder bis 10 Jahre aufgerufen, ihre frisch geputzten Stiefel abzugeben und diese von „Speldorfer Nikolaus” befüllen zu lassen. Vom 07. bis zum 08. Dezember konnten diese in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte gesucht und gegen Vorlage des zweiten Stiefels ausgelöst werden. 155 Stiefel wurden dieses Mal vom Nikolaus bestückt.

Auch der Blickpunkt Speldorf wurde dieses Jahr wieder fleißig verteilt. Sechsmal erschien dieser mit Neuigkeiten und Terminen aus Speldorf und der Umgebung. Die Märzausgabe enthielt wieder die beliebten Gutscheine.

Zwar schon länger im Netz, den meisten aber bisher unbekannt, ist die Facebook-Seite der Interessengemeinschaft Speldorf.

Auf www.facebook.com/IGS.Speldorf finden Sie Informationen und Termine rund um die IGS und ihre Mitgliedsbetriebe. Natürlich freuen wir uns über jedes „Gefällt mir” und jedes Abo. Alle Artikel dürfen auch selbstverständlich geteilt werden. ☺